Erfindung aus dem Saarland: Wärmeenergie aus LED-Leuchten

Kategorien: Events

Neue Erfindung mit europaweitem Patent:

Die durch LED-Leuchten betriebene Heizanlage von Werner Quinten aus Schmelz

Die Idee dahinter:
LEDs strahlen sehr viel Hitze ab. Diese Wärmeenergie wird mittels Kühlflüssigkeit durch einen Wärmetauscher an die Heizung weitergeleitet und wird dort genutzt. Die dadurch abgekühlte Flüssigkeit fließt dann zu den LED’s zurück. Dadurch kann ein bedeutender Teil der Heizenergie zurückgewonnen werden.

Der Prototyp dieser Konstruktion wurde in den Lagerhallen auf dem co.met GmbH Firmengelände vor einem Jahr aufgebaut und in Betrieb genommen. Dabei wurden 40 LED-Leuchteinheiten verwendet, die an eine Heizung angeschlossen sind.
Die installierten Strom- und Ultraschallzähler werden durch die co.met elektronisch ausgelesen und die ausgelesenen Daten werden gespeichert und für die Visualisierung in EDL-online aufbereitet.

 

banner_lampen1
Aufbau aus 10 LED-Lampen mit jeweils 4 LED’s
Die Konstruktion bietet folgende Vorteile:

  • Einsparung von elektrischer Energie,[1] sowie von Öl/ Gas durch thermische Energierückgewinnung
  • Emissionsarm und dadurch umweltfreundlich
  • Permamente aktive Kühlung der LED’s:
    – konstante Lichtqualität
    – Erhöhung der Betriebszeit der LED’s

modell2
…über einen Heizkörper wird die Wärme an die Umgebung abgegeben.
modell1
Die Messung der erzeugten Wärmemenge erfolgt mittels Ultraschallzählern.
Wärmegrafik
Visualisierung der Wärmeenergie im Energiedaten-Portal


Der Aufbau der Anlagen und Messungen erfolgte nach Maßgabe von Herr Quinten. Weitere Informationen zur Erfindung finden Sie unter www.led-beleuchtungs-technik.de.

Hier finden Sie den Audio SR-Bericht „Region am Nachmittag“ vom 30.09.2014 zum Nachhören:
http://www.sr-online.de/sronline/sr3/sendungen_a-z/sr_3_region//index.html


[1]
Die co.met GmbH übernimmt keinerlei Gewähr für auf Basis des Versuchsaufbaus ermittelte Messwerte und/oder auf Basis dieser Messwerte ermittelter Wirkungsgrade.