PDF-Version des Newsletters

Veranstaltungshinweise

++ co.met und Partner laden auf die E-world ein
++ MeteringForum. „Ready to Rollout” am 21. / 22. Februar in Saarbrücken

Topmeldungen
++ EU-Kommission veröffentlicht Energiepaket
++ Bericht zur Lage der IT-Sicherheit veröffentlicht
++ VKU: Ausschuss Kommunikation gegründet
++ Vodafone und ICE-Gateway starten Smart City Projekt
++ VDE|FNN-Störungsstatistik 2015: Versorgungszuverlässigkeit weiterhin auf hohem Niveau

Messwesen in den Medien
++ Politik will bei Hackerangriffen enger mit Firmen zusammenarbeiten
++ Fachbericht: Echter Partner auf Augenhöhe gesucht
++ Mit Smart Grids planen
++ Intelligente Netze statt massivem Ausbau
++ Deutsche Hersteller planen Schnellladenetz für E-Autos


Veranstaltungshinweise
++ co.met lädt zur Leinen-Los Tour auf die E-world 2017
Am 07. Februar öffnen sich erneut die Messehallen zu DER deutschen Energiemesse. Dieses Jahr finden Sie co.met zusammen mit den Partnern Next Level Integration GmbH, der MST System Solutions GmbH sowie der Deutsche Leasing Information Technology GmbH in der neuen Smart Energy Halle 6.0 am Stand 208.

Zum offiziellen Smart-Meter-Rolloutstart am 01.01.17 gibt es eine Vielzahl neuer Aufgaben, die ein Stadtwerk in allen Marktrollen vor erhebliche Herausforderungen stellen.Mit dem Smart Energy Network stellt co.met auf der E-world die System- und Prozesslandschaft vor, die alle Module zur Verfügung stellt und damit den Rollout intelligenter Messsysteme regelkonform unterstützt.

Vereinbaren Sie einen Termin per E-Mail an vertrieb@co-met.info und treffen Sie uns auf der Messe.


++ MeteringForum. „Ready to Rollout” am 21. und 22. Februar 2017 in Saarbrücken

Um das vielschichtige Smart-Meter-Rollout-Projekt erfolgreich managen zu können, ist eine gut durchdachte Projektstruktur und qualifiziertes Projektmanagement notwendig. Der MeteringForum. Workshop richtet sich insbesondere an Smart Meter Projektleiter und Rollout-Verantwortliche. Themenschwerpunkt der anderthalbtägigen Veranstaltung sind neben praxisnahen Projekt- und Changemanagement Vorträgen auch die aufgelisteten Anforderungen aus dem Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende und der sich daraus ergebenden Aufgaben für die Unternehmensbereiche (ca. 300 Positionen).
Melden Sie sich jetzt schon unter http://www.co-met.info/ready-to-rollout-workshop-fuer-projektleiter/
für diese MeteringForum. Veranstaltung an.


Topmeldungen

++ EU-Kommission veröffentlicht Energiepaket
Die EU-Kommission hat das Maßnahmenpaket „Saubere Energie für alle Europäer“ vorgestellt. Dies umfasst im Wesentlichen die drei Ziele: Steigerung der Energieeffizienz um 30% bis 2030, Erhöhung des Anteils erneuerbare Energien am Endenergieverbrauch auf 27% bis 2030 sowie ein „faires“ Angebot für Verbraucher bereitzustellen.
Im Bereich Smart Metering hat die EU-Kommission beschlossen, die Einführung intelligenter Zähler weiter zu beschleunigen. So ist u.a. vorgesehen, dass Verbraucher künftig intelligenten Zähler bei ihrem Energieversorger anfordern können. Zudem sollen neue Zähler bis 2020 fernablesbar sein, bereits installierte Zähler sollen dort, wo dies kosteneffizient ist, bis 2027 angepasst werden, so dass sie ebenfalls fernablesbar sind.

++ Bericht zur Lage der IT-Sicherheit veröffentlicht
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat den Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2016 veröffentlicht. Der Bericht beschreibt und analysiert die aktuelle IT-Sicherheitslage, die Ursachen von Cyber-Angriffen sowie die verwendeten Angriffsmittel und -methoden. Daraus abgeleitet zeigt der Lagebericht Lösungsansätze des BSI zur Verbesserung der IT-Sicherheit in Deutschland auf.
Wie das BSI mitteilte, bieten die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung durch Entwicklungen wie dem Internet der Dinge, Industrie 4.0 oder Smart Everything Cyber-Angreifern fast täglich neue Angriffsflächen und weitreichende Möglichkeiten, Informationen auszuspähen, Geschäfts- und Verwaltungsprozesse zu sabotieren oder sich anderweitig auf Kosten Dritter kriminell zu bereichern. Angreifer würden über leistungsfähige und flexibel einsetzbare Angriffsmittel und –methoden verfügen. So würden täglich etwa 380.000 neue Schadprogrammvarianten entdeckt, die Anzahl von Spam-Nachrichten mit Schadsoftware im Anhang sei explosionsartig um 1.270 Prozent angestiegen. Im Fokus der Angriffe stehen laut BSI Unternehmen und Kritische Infrastrukturen ebenso wie Verwaltung, Forschungseinrichtungen und Bürger.

++ VKU: Ausschuss Kommunikation gegründet
Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat Anfang November den Ausschuss Telekommunikation gegründet. Die Gründung des neuen Ausschusses im VKU spiegelt das stark wachsende Engagement kommunaler Unternehmen im Bereich Telekommunikation und insbesondere des Breitbandausbaus wider, schreibt der VKU in einer Pressemitteilung.
Erster Vorsitzender des neuen Ausschusses ist Alfred Kerscher, Generalhandlungsbevollmächtigter der Bielefelder BITel. Zu seinen Stellvertretern wurden gewählt: Erna-Maria Trixl, Geschäftsführerin Vertrieb der Stadtwerke München, sowie Karl-Peter Hoffman, Geschäftsführer der Stadtwerke Sindelfingen.

++ Vodafone und ICE-Gateway starten Smart City Projekt
Gemeinsam mit dem Start-up ICE-Gateway hat der Düsseldorfer Telekommunikationsanbieter Vodafone am Vodafone Campus ein Smart City Pilotprojekt gestartet. Wie Vodafone Mitte November bekannt gab, geht es im Wesentlichen um die Erprobung einer intelligenten Straßenlaterne, mit deren Hilfe Städte und Kommunen die Kosten für die öffentliche Beleuchtung reduzieren können.
Die smarten Laternen sind über das Hochgeschwindigkeits-Mobilfunknetz von Vodafone verbunden und erkennen zum Beispiel durch Sensorik freie Parkplätze. Gleichzeitig können sie den Verkehrsfluss mit anonymisierten Bewegungsdaten analysieren und lokale Standortinformationen ihrer Umgebung senden. Zugleich helfen die intelligenten LED-Laternen dabei, Strom zu sparen, indem sie sich über eine Software-Plattform überwachen und steuern lassen. Zudem könne die benötigte Lichtmenge entsprechend der Helligkeit automatisch angepasst werden.

++ VDE|FNN-Störungsstatistik 2015: Versorgungszuverlässigkeit weiterhin auf hohem Niveau
Das Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (VDE|FNN) hat die Störungs- und Verfügbarkeitsstatistik für das Jahr 2015 veröffentlicht. Demnach konnten die Stromnetzbetreiber in Deutschland 2015 das sehr hohe Versorgungsniveau der vergangenen Jahre halten. Die jährliche Nichtverfügbarkeit pro Stromkunde ohne Berücksichtigung von Unterbrechungen aufgrund von höherer Gewalt erreichte 2015 mit 11,9 Minuten im Jahr exakt den historischen Tiefstand des Vorjahres. Das erneut sehr hohe Niveau der Versorgungszuverlässigkeit in Deutschland ist vor dem Hintergrund einer stark steigenden Zahl von Redispatch-Maßnahmen zu sehen.
Werden Stromausfälle durch höhere Gewalt einbezogen, dazu zählen insbesondere Unwetter, liegt die mittlere jährliche Unterbrechungsdauer pro Stromkunde im Jahr 2015 bei 15,3 Minuten (2014: 13,1 Minuten/a). Dieser leichte Anstieg sei insbesondere auf die Orkane Elon/Felix (9. bis 11. Januar 2015) und Niklas (29. März bis 2. April 2015) zurückzuführen. Die Häufigkeit, mit der ein Stromkunde im Verlauf eines Jahres durchschnittlich von einer Versorgungsunterbrechung betroffen ist, lag 2015 bei 0,29 Ausfällen pro Jahr.
Der VDE|FNN erfasst jährlich Störungs- und Verfügbarkeitsdaten auf Basis von freiwilligen, anonymisierten Angaben von Stromnetzbetreibern in Deutschland. Bezogen auf die gesamte Stromkreislänge in Deutschland wurde 2015 ein Anteil von etwa 75% erfasst.

Messwesen in den Medien
++ Politik will bei Hackerangriffen enger mit Firmen zusammenarbeiten
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/nach-cyber-attacke-auf-die-telekom-politik-will-bei-hackerangriffen-enger-mit-firmen-zusammenarbeiten/14914046.html

++ Fachbericht: Echter Partner auf Augenhöhe gesucht

Fachbericht: Echter Partner auf Augenhöhe gesucht, ew, 11/2016

++ Mit Smart Grids planen
http://www.stadt-und-werk.de/meldung_25120_Mit+Smart+Grids+planen.html

++ Intelligente Netze statt massivem Ausbau
http://www.wiwo.de/technologie/green/tech/stromversorgung-intelligente-netze-statt-massivem-ausbau/14734478.html

++ Deutsche Hersteller planen Schnellladenetz für E-Autos
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/elektromobilitaet-deutsche-autohersteller-planen-schnellladenetz-a-1123556.html

Das MeteringForum. Team wünscht Ihnen Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2017!