Rückblick: „SMART ENERGY 2015 – Die Fabrik des Energiemanagers“

Kategorien: Aktuelles,MeteringForum.,Rückblick MeteringForum.

MeteringForum.

Berlin, 11. Juni bis 12. Juni 2015

MeteringForum. BerlinMeteringForum. BerlinImpressionen
Die Vorträge finden Sie nach Registrierung in unserem Mitgliederbereich.

Am 11. und 12. Juni 2015 fand in Berlin erneut das von der co.met GmbH organisierte MeteringForum. statt. Unter dem Motto „SMART ENERGY 2015 – Die Fabrik des Energiemanagers“ trafen sich im Berliner Hotel Almodóvar knapp 50 Experten von Herstellern, Dienstleistern, Anwendern/Versorgern, Verbänden aus dem Bereich Smart Metering. 50komma2 verfolgte die Veranstaltung, deren erklärtes Ziel der Abgleich des Status Quo sowie der Austausch von Informationen rund um das Thema Smart Meter Rollout war.

Entsprechend hoch war das Interesse an den Äußerungen von Alexander Kleemann, der beim Bundeswirtschaftsministerium in Berlin für die Erarbeitung des Verordnungspaketes „Intelligente Netze“ zuständig ist. Demnach ist ausdrücklich und verbindlich mit einem Rollout-Start zum 01. Januar 2017 zu rechnen. Außerdem wurde seitens Kleemann angedeutet, dass der zunächst auf die Verbraucher ab 20.000 kWh/Jahr begrenzte Rollout bereits zum Startzeitpunkt die Verbraucher ab 10.000 kWh/Jahr einbeziehen könnte. Dies würde eine erhebliche Vergrößerung des Marktvolumens an intelligenten Messsystemen zum Startzeitpunkt bedeuten. Als dritte wesentliche Information erfuhren die Teilnehmer des MeteringForums aus erster Hand, dass man im Ministerium auch daran arbeitet, in der Rollout-Verordnung eine gewisse Verbindlichkeit zur Einführung zu hinterlegen. Damit möchte man offenbar der Gefahr begegnen, dass sich der Einführungsprozess zeitlich zu weit auseinanderzieht und es den Netzbetreibern weitgehend frei überlassen werden soll, wann sie die entsprechende Smart Metering-Technologien einführen.

Mit der Erscheinung des ausstehenden Verordnungspaketes ist nach Angaben von Alexander Kleemann in den nächsten Wochen zu rechnen. Allerdings sei die bis dato angekündigte Verabschiedung noch vor der parlamentarischen Sommerpause vom Tisch.

Business Modelle werden entwickelt

Intelligente Messsysteme sollen gemäß des Eckpunktepapiers zum Rollout von Anfang Februar 2015 für unter 100 Euro pro Jahr eingebaut und betrieben werden. Das Verordnungspaket wird Festlegungen für alle Preis-/Kostenobergrenzen enthalten.

Sinnvolle Wirtschaftlichkeits- und Geschäftsmodelle waren vor diesem Hintergrund ein weiteres bestimmendes Thema auf dem MeteringForum. Besonders intensiv diskutiert wurden dabei sowohl die Konfiguration von Leistungen im Kontext des Smart Metering als auch die im Einzelnen zugrunde zu legenden Stückzahlen. „Einheitliche Konzepte und Strategien wird die Zukunft bringen,“ zeigt sich Peter Backes, Sprecher der Geschäftsführung von co.met zuversichtlich.

Insgesamt steht die Branche geschlossen an der Startposition; das zeigten die regen, praxisbezogenen Diskussionen und der intensive Informationsaustausch beim MeteringForum in Berlin. Alle Teilnehmer gaben eine einhellig positive Bewertung. Das Forum wurde durchgängig als erfolgreiche und überaus hilfreiche Austauschveranstaltung erlebt.

Das nächste MeteringForum ist für November 2015 geplant – …dann mit vorliegendem Verordnungspaket.