Smart Metering | SMART ENERGY NETWORK

Die Komplettlösung für den erfolgreichen Rollout
für Stadt- und Gemeindewerke

Modulare Bausteine für den Smart Meter Rollout


Mit dem anstehenden Rollout kommen neue Prozesse und IT-Systeme sowie komplexe Anforderungen auf die Netzbetreiber zu. Gerade kleinere und mittlere Unternehmen brauchen neben einer sinnvollen IT-Lösung Hilfe bei der Auswahl der für sie besten Handlungsoptionen. co.met hat sich mit allen, für einen erfolgreichen Smart Meter Rollout relevanten Parametern intensiv auseinandergesetzt.
Ergebnis ist das Smart Energy Network, eine ganzheitliche Komplettlösung. SEN ermöglicht die Gateway-Administration (GWA) ebenso wie sämtlichen externen Marktteilnehmern (EMTs) den Empfang der durch die SMGWs versendeten Daten. Jeder tangierte Marktteilnehmer erhält so, die für ihn notwendigen Bausteine, um den anstehenden Rollout abbilden zu können.

sen_590px

Smart Energy Network


Die Architektur der SEN-Lösung zielt auf die Realisierung von Skaleneffekten ab. Als Teil einer starken Nutzer-Gemeinschaft haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, den Rollout mit SEN wirtschaftlich und effizient zu realisieren. Das durchgängige Mandantenkonzept erlaubt es, sämtliche vorkommenden Marktrollen und Kombinationen daraus variabel abzubilden. Ein Ziel des gewählten Architekturansatzes ist es, die Veränderung in den Bestandssystemen zu minimieren und die Prozesse in den Bestandssystemen so wenig wie möglich anpassen zu müssen.
Der für intelligente Messstellenbetreiber (iMSB) notwendige Umfang an Zertifizierungsmaßnahmen im Rahmen ihres Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) kann durch die Nutzung von SEN stark reduziert werden. SEN ist grundsätzlich herstellerübergreifend mit allen Smart Meter Gateways (SMGWs), welche den technischen Richtlinien des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entsprechen und über eine Zulassung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) verfügen oder in einer Kompatibilitätsliste geführt werden, einsetzbar.

co.met GmbH nach ISO/IEC 27001:2013 zertifiziert
Die Zertifizierung umfasst
Bereitstellung von Managed Services (Business Process as a Service, Software as a Service, BSI Sub-CA) für die Smart Meter Gateway Administration (SMGWA) gemäß Messstellenbetriebsgesetz. Der Geltungsbereich umfasst die Fachprozesse des SMGWA gemäß BSI TR-03109-6 und der Sub-CA gemäß BSI TR-03145 sowie den Betrieb und die Bereitstellung der jeweils dazugehörigen ITK-Infrastruktur und Anwendungen.

 

Ihre Vorteile mit Smart Energy Network

  • wirtschaftlich

    Der Startinvest ist deutlich geringer als bei einer lokalen Systemlösung. Bereits bei wenigen Zählpunkten lassen sich Skaleneffekte innerhalb des Netzwerks realisieren.

  • effizient

    Durch zentrales Hosting der IT-Systeme können alle Module, Updates und Erweiterungen von den Netzwerkpartnern unmittelbar und gleichzeitig genutzt werden.
    Die modulare Struktur ermöglicht zu jeder Zeit eine Erweiterung der Anwendungen.

  • ganzheitlich

    Für alle Marktrollen (MSB, VNB, Lieferant) werden die individuell passenden Systembausteine zur Verfügung gestellt. Innerhalb des SEN wird allen
    Nutzern die Funktion des Gateway-Administrators auch als Dienstleistung angeboten.

Wesentlicher Vorteil des SEN-Gemeinschaftsprinzips
Im SEN profitieren die Stadtwerke-Partner von einem einheitlich abgestimmten Lösungsangebot. Dieses ist gezielt auf gemeinschaftlich vorhandene Anforderungs-Szenarien im Rollout zugeschnitten. Durch das Prinzip der Aufwandsverteilung werden Planungs-, Anlauf-, Betriebs- und Prozesskosten über die gesamte Nutzergemeinschaft sozialisiert. Gleichzeitig wird der spezifische Aufwand des Einzelnen erheblich reduziert.

Kontakt

Starten Sie mit Smart Energy Network in den Rollout

Um Ihre individuellen Anforderungen und die daraus resultierenden Möglichkeiten zu besprechen, beraten wir Sie gerne bei einem unverbindlichen Termin