skip to Main Content

Differenzenergiekosten senken – ohne Investitionen

Sie als Verteilnetzbetreiber haben die Aufgabe, Differenzen zwischen den von Lieferanten verwendeten synthetischen Standardlastprofilen und den tatsächlichen Ist-Profilabnahmen zu bilanzieren und marktseitig auszugleichen. Wird diese Differenzenergie nicht hinreichend genau eingeschätzt, erfolgt der Bilanzausgleich über die Ausgleichsenergie.
Aufgrund der sehr hohen Volatilität der Ausgleichsenergiepreise entsteht dabei ein erhebliches Preisrisiko. Die Differenzenergieprognose verhilft zu einer genaueren Einschätzung.

Eine Dienstleistung der Stadtwerke Saarbrücken

Basierend auf mathematischen Modellen und Ihren historischen Lastgangdaten kann unsere Konzernmutter, Stadtwerke Saarbrücken, arbeitstäglich eine Prognose über die Über- und Unterspeisung Ihres Differenzbilanzkreises für Sie erstellen. Diese Mengen werden von Ihrem Handel am Day-Ahead Spotmarkt beschafft bzw. verkauft. Durch die hohe Prognosegüte liegen diese Daten sehr nahe am tatsächlichen Bedarf, wodurch Ihre Ausgleichsenergiemengen um bis zu 50 % reduziert werden.

Ihr Nutzen

Sie erhalten arbeitstäglich eine Prognose Ihres Differenzbilanzkreises, mit welcher der Spothandel abgewickelt wird. Sie behalten jederzeit den Überblick, denn der Erfolg der Dienstleistung wird in einem Reporting detailliert dargestellt.


Beispiel einer Potentialanalyse

Hier finden Sie die Infobroschüre zur Differenzenergiebewirtschaftung.

Möchten Sie mehr über das Thema Differenzenergieprognose erfahren?

Dann kontaktieren Sie Ihre Ansprechpartner bei den Stadtwerken Saarbrücken:

Martin Germann
Martin.germann@sw-sb.de
Tel.: 0681/587-2341

Karsten Krämer
Karsten.kraemer@sw-sb.de
Tel.: 0681/587-2562

Seite drucken
Back To Top