Überspringen zu Hauptinhalt
PR: Co.met Und Anyline Arbeiten Bei Der Digitalisierung Zusammen

PR: co.met und Anyline arbeiten bei der Digitalisierung zusammen

Neue 2-in-1-Funktion erlaubt automatisierte Messwertebeschaffung

Saarbrücken, 05. November 2019 – Auch bei der Messwertebeschaffung macht der Prozess der Digitalisierung nicht Halt. Die gestiegene Nachfrage der Kunden und Interessenten der co.met GmbH nach weiterer automatisierter Prozessunterstützung, besonders im Bereich Workforce-Management, ließ den Saarbrücker Messdienstleister kurzfristig tätig werden. Durch die Ende Juni 2019 geschlossene Partnerschaft mit dem österreichischen Technologie-Unternehmen Anyline GmbH konnte co.met das eigene Ablesemanagement- und Workforce-System um ein neues Feature erweitern und somit diese Kundenanforderungen realisieren. co.met hat die von Anyline entwickelte Funktion „mobile Zählerablesung“ in ihr Ablesemanagement co.read® sowie in das Workforce-Management co.mobile® implementiert.

 
Die Meter Reading Software von Anyline funktioniert per App auf einem Smartphone. Für die co.met-Kunden bedeutet dies: Montage- und Ablesepersonal können vor Ort den Zähler einscannen, gleichzeitig ein Foto speichern und diese Daten inklusive anderer Kontextinformationen, wie zum Beispiel der GPS-Location, an das Backend-System der co.met GmbH übertragen.
 
Vorteile: Zeiteinsparung, Fehlervermeidung und Dokumentation
 
Der neue Prozess unterstützt dabei Monteure und Ablesepersonal gleichermaßen, da sie in nur einem Schritt einen Zählerstand erfassen und diesen mittels eines Fotos dokumentieren können. Das Eintippen des Zählerstandes kann somit entfallen. Dadurch wird wertvolle Zeit eingespart, zugleich vermeidet man Übertragungs- und Lesefehler und speichert Beweisbilder für spätere Kontrollen.
 
Anyline unterstützt analoge Zähler und digitale Zähler. Da die Software durch ihren Einsatz in der Praxis wächst, wird die Liste der auslesbaren Zählertypen ständig erweitert. Im Moment deckt Anyline bereits 97 % der gängigen Zählertypen in Europa ab.
 
Weiterer Rückmeldeweg der Kundenselbstablesung
 
Ein Highlight der Produkterweiterung bei co.met ist, dass diese innovative Möglichkeit der Zählerstanderfassung zukünftig als ein weiterer Rückmeldeweg der Kundenselbstablesung auch Endverbrauchern der co.met-Kunden angeboten werden kann. Diese können einfach direkt über einen QR-Code die neue Foto-Funktion zur Ablesung nutzen, ohne umständlich Nummern abtippen zu müssen.
 
Bernhard Reiterer, Senior Sales Manager & Energie Experte bei Anyline: „Unsere hochtechnologische Lösung erleichtert die Messwertbeschaffung für Kunden auf der ganzen Welt. Wir freuen uns, dass co.met als führendes Energieunternehmen mit uns den nächsten Schritt Richtung moderne und kundenorientierte Prozessautomatisierung macht.”
  
Sie haben Interesse am Thema Ablesemanagement oder möchten die mobile Zählerablesung einführen?
Unser Außendienstmitarbeiter in Ihrer Region wird Ihnen unsere Leistung co.read 4.0 gerne vorstellen. Oder fragen Sie gerne ein unverbindliches Angebot an. Sie erreichen den co.met Vertriebsleiter Peter Hennrich telefonisch unter 0681/587-2089 oder nutzen Sie das untenstehende Kontaktformular.

* Pflichtfelder sind mit einem Stern gekennzeichnet.

Seite drucken
An den Anfang scrollen